Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Das Nadelöhr soll kein Nadelöhr sein Google+

Freitag, 26. Januar 2018

Das Nadelöhr soll kein Nadelöhr sein

Eigentlich soll man ja keiner Statistik trauen, die man nicht selbst gefälscht hat. Die Zahlen für das verkehrstechnische Nadelöhr Borgeld überraschen dennoch. Borgfeld selbst wird immer dichter bebaut, die Fahrzeugzulassungen allgemein steigen jedes Jahr, Lilienthal wird immer teuer weil Baugrund knapp wird.... ABER: Im Vergleich zu 2003 ist das Verkehrsaufkommen in und durch Borgfeld nicht gestiegen. Das ist sicherlich auch der Strassenbahnlinie 4 zu verdanken, die bei aller Kritik, letztlich doch einigen Verkehr von der Strasse auf die Schiene holt.


Es könnte mehr sein, wenn man endlich mal eine angepasste Tarifstruktur einführen würde. Warum gibt es immer noch nicht das "Lilienthal-Ticket" für einen Euro, mit dem man von Falkenberg nach Borgfeld und zurückfahren kann? Landesgrenzen sollen sein, aber wo sie hinderlich sind, muss man auch mal darüber hinwegspringen. Zwar profitiert Lilienthal gewerbe- und einwohnermässig von der Linie 4, aber Lilienthal trägt bekanntlich  die Hauptlast. Auch wenn man die Fahrspuren noch so eng macht und tagsüber praktisch nur noch vor roten Ampeln steht (weil ja eine Strassenbahn kommen könnte!), wird sich der Autoverkehr nicht verdrängen lassen.