Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Google+

Sonntag, 28. Januar 2018

Kennen Sie Ihre Blutgruppe?

Es ist sehr gut und hilfreich, wenn Sie Ihre Blutgruppe kennen. Sollten Sie Spender bei einer DRK-Blutspendeaktion sein, dann schauen Sie einfach mal in Ihren Spenderausweis.

Warum passen einige zusammen und andere nicht? Patienten mit der Blutgruppe AB haben z.B. keine Antikörper gegen andere Blutgruppen und können alle möglichen Erythrozytenkonzentrate erhalten. Deshalb bezeichnet man diese Blutgruppe als Universalempfänger.

Im Gegensatz dazu haben Menschen mit der Blutgruppe 0 keine Antigene auf ihren Erythrozyten, also nichts, worauf andere Antikörper reagieren könnten – sie werden als Universalspender bezeichnet: Jeder Patient kann unabhängig von seiner Blutgruppe eine Transfusion mit der Blutgruppe 0 erhalten.

Besonders selten ist die Blutgruppe AB. Sie kommt in Deutschland nur bei etwa fünf Prozent der Bevölkerung vor.

Blutgruppe A positiv = 37%
Blutgruppe A negativ = 6%
Blutgruppe B positiv = 9%
Blutgruppe B negativ = 2%
Blutgruppe 0 positiv = 35%
Blutgruppe 0 negativ = 6%
Blutgruppe AB positiv = 4%
Blutgruppe AB negativ = 1%

Das macht aber nicht die eine Blutgruppe wertvoller als eine andere. Alle Blutgruppen werden benötigt. Die Blutgruppe muss nur bestimmt sein. Kennen Sie Ihre nicht, dann werden Sie doch einfach Blutspender!